Arbeitsgruppen

Homöopathische Arzneimittelselbsterfahrungen HAMSE



„Arzneimittelprüfungen sind das Geschenk der Homöopathie an den Homöopathen,

ein Geschenk das uns dann zuteil wird, wenn wir dem Unbekannten gegenüber

offen sind". (Jeremy Sherr)




Im März 2009 haben wir einen Arzneimittelselbstversuch mit dem Rosenquarz durchgeführt.

Im Februar 2014 haben wir den Apfelbaum, malus domestica geprüft.
Es war eine sehr intensive und bereichernde Arbeit, die uns mit dem Kern dieser Substanz in Berührung gebracht hat und tiefe Erkenntnisse für jeden bereithielt. Dafür sind wir allen die daran teilgenommen haben sehr dankbar.


Was ist eine homöopathische Arzneimittelselbsterfahrung HAMSE?

In einem homöopathischen Selbstversuch wird geprüft, welche Symptome, Beschwerden und Gemütsveränderungen eine homöopathische Arznei hervorrufen und somit auch heilen kann. Dabei finden ausschließlich potenzierte Prüfsubstanzen Verwendung, in denen keine Reste der Ausgangssubstanz mehr nachweisbar sind.

Unsere Idee ist es, dass wir uns auf mehreren Ebenen dem Kern der Arznei nähern, unter anderem werden wir auch Meditationen, eine Verreibung und Aufstellungsarbeit mit in den Prozess einbeziehen.


Wir erfahren etwas über uns

Hahnemann schrieb dazu in seinem Organon der Heilkunst: „Die Erfahrung lehrt im Gegenteile, dass der Organismus des Prüfenden, durch die mehreren Angriffe auf das gesunde Befinden nur desto geübter wird in Zurücktreibung alles seinem Körper Feindlichen von der Aussenwelt her, und aller künstlichen und natürlichen, krankhaften Schädlichkeiten, auch abgehärteter gegen alles Nachteilige mittels so gemässigter Selbstversuche mit Arzneien. Seine Gesundheit wird unveränderlicher; er wird robuster, wie alle Erfahrung lehrt.”

Falls Sie Interesse haben, mehr darüber zu erfahren, sprechen Sie uns an.

HOME
HOMÖOPATHIE
BEHANDLUNG
BERATUNG
PERSÖNLICHES
PRAXIS
INFOABENDE
ARBEITSGRUPPE
LINKS

PRAXIS FÜR
KLASSISCHE

HOMÖPATHIE


D.-BONHOEFFER-STR.30
10407 BERLIN

BIRGIT DECHANT
TEL 030 55952766